Über Uns

Unser „Schutzbereich Ost“ setzt sich aktuell aus den Ortsteilfeuerwehren Bellnhausen, Hassenhausen und Sichertshausen zusammen. In naher Zukunft werden die drei Einsatzabteilungen vereint und beziehen ein neues Gerätehaus an einem zentralen Standort direkt an der Landesstraße 3048 in Bellnhausen.

Als Team der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Fronhausen arbeiten wir bei Einsätzen und Übungen engagiert mit den Einsatzabteilungen aus Fronhausen und Oberwalgern zusammen.

Die gemeinsame Jugendfeuerwehr „BeHaSi“ bildet die Grundlage für unsere Nachwuchsarbeit; aber auch Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger sind herzlich Willkommen sich bei uns zu engagieren.

Unsere Alarmierung erfolgt durch die Zentrale Leitstelle des Landkreises Marburg-Biedenkopf über Sirenen, digitale Funkmeldeempfänger und SMS.

Unser Einsatzgebiet erstreckt sich östlich der Lahn über alle Ortsteile und auf die Bundesstraße B3a bis zu den Abfahrten „Lollar-Nord“ und „Weimar-Roth“. Auf dem nachfolgenden Kartenausschnitt haben wir versucht die Gemarkungsgrenzen der Gemeinde Fronhausen darzustellen. 


(C)OpenStreetMap-Mitwirkende






Unsere neue Homepage - es ist geschafft - wir sind Online!!

Vielen Dank an unsere Bürgermeisterin Claudia Schnabel für ihr Grußwort:

Herzlich Willkommen beim „Schutzbereich Ost“ der Gemeinde Fronhausen

In unserer lebens- und liebenswerten kleinen Gemeinde stehen zurzeit noch fünf Ortsteilfeuerwehren mit engagierten Frauen und Männern Tag und Nacht bereit. Schon vor Jahren wurde aber der Zusammenschluss der Feuerwehren aus Hassenhausen, Sichertshausen und Bellnhausen zum „Schutzbereich Ost“ beschlossen, und seitdem vorbereitet. Allerdings wird erst mit dem Bezug des Neubaus in Bellnhausen auch die tatsächliche Verbindung vollzogen. Erst dann wird es die angemessenen Bedingungen für unsere ehrenamtlichen Feuerwehrfrauen und Männer, und auch für die Kinder und Jugendlichen geben, die sie sich mit ihrem tatkräftigen Einsatz verdienen. Aber schon jetzt steht mit der neuen Homepage ein wichtiger Bestandteil der gemeinsamen Arbeit bereit, und soll Lust machen und Neugier wecken. Feuerwehr lebt eben nicht von Häusern, Fahrzeugen und Geräten, sondern vor allem vom Einsatz der Menschen. Und hier geht der „Schutzbereich Ost“ mit der Vorbereitung auf die spätere Fusion der Einzelwehren mit großen Schritten in die Zukunft. Als Bürgermeisterin bin ich froh, in meiner Gemeinde so viele engagierte und tatkräftige Feuerwehrleute zu haben, die ihre Freizeit und manchmal auch ihre Gesundheit für die Allgemeinheit einsetzen.

Ihre Bürgermeisterin,

Claudia Schnabel

Wir verwenden Cookies um Inhalte zu personalisieren und unsere Besucherstatistik zu führen. Bitte entscheiden Sie sich, ob Sie unsere Cookies akzeptieren möchten.