Bautagebuch

27.07.2021

Aktuell laufen die Abstimmungsgespräche für die Elektro- und Lüftungsarbeiten. In der Ansichtsdarstellung des Büro für Bauplanung, Berghöfer, ist primär der Fahrzeugtrakt aus Sicht "Süd", der Landesstraße 3048, dargestellt.

15.07.2021

In der Sitzung der Gemeindevertretung berichtet Bürgermeisterin Claudia Schnabel über den aktuellen Stand zum Neubau. Die Planungen gehen stark voran und in nicht einmal vier Wochen sollte man Erdbewegungen feststellen. 

10.07.2021

Im Hintergrund wird weiterhin fleissig an der Umsetzung des Neubaus gearbeitet. Zum einen fanden Abstimmungsgespräche mit dem Generalunternehmer, dem Architekten, Vertreter des Bauamtes und der Feuerwehr statt um unter anderem die finale Farbe der Tore, des Daches und der Verblendungen festzulegen. 

In den Reihen der Feuerwehr fanden Beratungen für die benötigte Erstausstattung des Gebäudes statt um diese bei den kommunalen Haushaltsberatungen entsprechend anmelden zu können.

26.06.2021

Aktuell laufen die Vorbereitungen weiter auf Hochtouren auch wenn im Baufeld Ruhe eingekehrt ist.

Aus Nutzersicht beantworteten wir einen umfangreichen Fragekatalog für die weitere Elektroplanung.


19.06.2021

Die Woche eins nach dem Spatenstich. Es wurden diverse Schürfungen für die Berechnung der Statik vorgenommen. Ansonsten ist auf dem Baufeld augenscheinlich nicht viel passiert, aber im Hintergrund gehen die Planungen und Vorbereitungen weiter voran.

11.06.2021 

Es geht los. Bei bestem Wetter fand der erste Spatenstich statt. Neben Bürgermeisterin Claudia Schnabel freuten sich Kreisbrandinspektor Lars Schäfer, Landrätin Kirsten Fründt und Gemeindebrandinspektor in Ihren Grußworten über den Meilenstein des Baubeginns. Neben vielen aktiven Einsatzkräften fanden auch Vertreterinnen und Vertreter der Kommunalpolitik den Weg nach Bellnhausen. In der kommenden Woche sollen noch einige Probeschürfungen stattfinden, die für die Ertüchtigung des Untergrundes notwendig sind. 

10.06.2021

Große Ereignisse werfen ihren Schatten voraus. Heute wurde das Baufeld eingezäunt und die Beschilderung für die Parkmöglichkeiten beim ersten Spatenstich vorgenommen.

Der Spatenstich am 11. Juni kann kommen.

27.05.2021

Anlässlich der Sitzung der Gemeindevertretung berichtet Bürgermeisterin Claudia Schnabel:

"Die Vergabe der Bauleistung an den Generalunternehmer ist erfolgt. Auch die bisher noch ausstehenden Genehmigungen hinsichtlich der Gebäude-und Grundstücksentwässerung  liegen  jetzt  vor.  Der  offizielle  „Spatenstich“  findet am 11.06.2021 statt."

Somit steht nun offiziell fest, dass der erste Spatenstich am 11. Juni erfolgt !!!

20.05.2021

In der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses informiert Claudia Schnabel das der erste Spatenstich für Freitag, 11.06.2021, terminiert wurde. 

Wir informieren über weitere Details sobald uns diese bekannt sind.  

18.05.2021

Einem Bericht in der Oberhessischen Presse konnte man entnehmen das der örtliche Heimatverein, gemeinsam mit der Gemeinde Fronhausen, ein Nachnutzungskonzept für das alte Gerätehaus in Bellnhausen entwickeln möchte. Auch in Hassenhausen und Sichertshausen gibt es für die dortigen Gerätehäuser ähnliche Bestrebungen.

17.05.2021

Nach dem Ende der Ausschreibung und dem Auswerten der Angebote haben wir uns bei Bürgermeisterin Claudia Schnabel nach dem neuesten Stand erkundigt:  

"Ich freue mich über das Ausschreibungsergebnis, welches in unserem gesetzten Kostenrahmen liegt. Die Gemeinde Fronhausen investiert hier rund 3,3 Mio Euro in den zukünftigen Stützpunkt Ost, in welchem die Wehren aus Hassenhausen, Sichertshausen und Bellnhausen eine angemessene Heimat finden werden. Ein solches Großprojekt wurde bisher in unserer Gemeinde noch nicht umgesetzt, ich bin aber sicher, dass wir mit der Firma Weimer einen guten Partner gefunden haben. Der Baubeginn wird im Juni 2021 sein, den Termin werden wir baldmöglichst veröffentlichen. Bis November 2022 wird der Stützpunkt bezugsfertig übergeben. Durch die gute Vorarbeit der Feuerwehrarbeitsgruppe zusammen mit unserem Architekten wird hier ein durchdachtes und gut geplantes Haus entstehen"

Einen Dank richten wir an dieser Stelle an unsere Bürgermeisterin Claudia Schnabel für die Neuigkeiten aus erster Hand, wie ihr seht, wird es in den kommenden sechs Wochen den ersten Spatenstich geben !!


10.05.2021

Es geht weiter mit Details zur Zufahrt. Am Ende des geteerten Feldweges (links im Bild) wird nach rechts die Einfahrt zu dem Stützpunkt entstehen. Hier wird ein Rolltor als Zufahrtskontrolle errichtet werden.

30.04.2021

In letzter Zeit wurden wir öfter gefragt wo denn der neue Standort entsteht. Nach und nach zeigen wir Euch hier Bilder der Umgebung.

Los geht es mit der geplanten Zufahrt. Am Ende der „Hassenhäuser Straße“ in Bellnhausen sieht es noch etwas trostlos aus, aber bald sollte hier reges Treiben herrschen.

22.04.2021

Am heutigen Nachmittag fand die Submission für den Neubau statt. Insgesamt sind fünf Angebote eingegangen die nun vor einer finalen Auftragsvergabe geprüft werden.

Der erste Spatenstich im Juni rückt also näher !!!

24.03.2021

Seit heute ist die Ausschreibung für den Neubau des Stützpunktes in der HAD veröffentlicht. Bis zum 22.04.2021 haben Bietende Zeit sich als Generalunternehmer für den Auftrag zu bewerben. 

Der Bau soll im Juni 2021 beginnen !


04.02.2021

Im Bericht von Bürgermeisterin Claudia Schnabel bei der Sitzung der Gemeindevertretung wird der erste Spatenstich auf das erste Halbjahr 2021 terminiert.

08.01.2021

Nach dem Jahresrückblick von Bürgermeisterin Claudia Schnabel gibt es auch im Ausblick für 2021 ein paar Informationen zum Neubau die wir hier zitieren:

"Im Bereich Feuerwehren wird der Neubau des Stützpunktes Ost im Jahr 2021 Gestalt annehmen. Aber auch die Planung für die Standorte Mitte und West müssen weiter vorangetrieben werden. Die vorhandenen Feuerwehrhäuser entsprechen schon lange nicht mehr den Vorschriften. Nun rächt sich die mangelnde Vorsorge der letzten Jahrzehnte, so dass innerhalb weniger Jahre unter enormen Anstrengungen in Häuser und Fahrzeuge investiert werden muss."

04.01.2021

Im Jahresbericht 2020 (Rückblick) berichtet Claudia Schnabel im Fronhäuser Wochenblatt über den Neubau des Feuerwehrgerätehauses:

"Im Bereich der Fördermittelakquise sehr aktiv zeigte sich auch der Förderverein Blaulichtfreunde Bellnhausen, der für den neuen Stützpunkt Ost eifrig Mittel einsammelte. Dieses Millionenprojekt wurde hinsichtlich Umsetzungsstrategie ab Sommer noch einmal auf den Prüfstand gestellt. Aufgrund fehlender Liquidität durch die ungeplanten Gewerbesteuerausfälle als Folge der Pandemie, ließen wir über einen Gutachter die Möglichkeit der Zusammenarbeit mit einer regionalen Bank prüfen. Diese erstellte ein Angebot für den Bau des Stützpunkts mit anschließender langfristiger Vermietung an die Gemeinde. Leider erwies sich dies für die Gemeinde als unvorteilhaft, so dass in der letzten Sitzung des Jahres durch die Gemeindevertretung der Beschluss zum Eigenbau gefasst wurde. Ebenfalls bereitgestellt wurden in dieser Sitzung weitere Gelder zur Bestellung von zwei Feuerwehrfahrzeugen."

23.12.2020

Einen Tag vor Heiligabend sind die ersten Möbel für den Stützpunkt eingetroffen. Auch wenn der erste Spatenstich noch nicht absehbar ist, konnten Dank einer großzügigen Spende an den Förderverein Blaulichtfreunde Bellnhausen e. V. durch die Volksbank Mittelhessen tolle Möbel für den Sozialraum beschafft werden. Im Jahr 2021 werden wir noch Schränke und weiteres Inventar für den Sozialraum beschaffen.

17.12.2020

Bürgermeisterin Claudia Schnabel informiert in einer Sitzung des Wehrführerausschusses darüber, dass die Genehmigung für die Erdwärmebohrung mittlerweile erteilt wurde.

10.12.2020

Die Gemeindevertretung beschließt, den Bau des Feuerwehrstützpunkts Ost nicht mittels eines öffentlich-privaten Partnerschaftsprojektes durchzuführen, sondern die Ausschreibung auf die Ausführung der Bauleistungen durch einen Generalunternehmer auszurichten.

17.09.2020

Die Gemeindevertretung beauftragt den Gemeindevorstand eine mögliche Umsetzung der Baumaßnahme „Neuerrichtung des Feuerwehrgerätehauses im Schutzbereich OST“ mittels eines Öffentlich-Privaten-Partnerschaftsprojekts (ÖPP) aussagekräftig und genehmigungsfähig zu prüfen und der Gemeindevertretung zeitnah zu einer Umsetzungsentscheidung vorzulegen.

Auch in ihrem Bericht informiert Claudia Schnabel über aktuelle Punkte zum geplanten Neubau.

21.07.2020

Gemeinsam mit dem Architekten Herrn Berghöfer, Herrn Batz von der Gemeindeverwaltung und Gemeindebrandinspektor Eric Schnabel investieren wir fast einen Tag um die Bemusterung des kompletten Gebäudes vorzunehmen. Von den Fliesen über die Anzahl der Steckdosen bis hin zu dem Muster der abgehängten Decke werden Festlegungen getroffen. Für eine spätere Ausschreibung bildet die Bemusterung die Grundlage für ein funktionales Raumbuch.

10.06.2020

Die Gemeinde Fronhausen erhält die Baugenehmigung für den Neubau.

10.03.2020

Die Gemeinde Fronhausen schreibt in der Hessischen Ausschreibungsdatenbank ein Interessenbekundungsverfahren für die Leistungsphasen 5-9 nach HOAI, Leistungsbild Objektplanung aus. Damit können die Planungsarbeiten weitergehen.

21.02.2020

Die Rodungsarbeiten im Bereich der Zufahrt zum Grundstück finden ihren Abschluss.

06.02.2020

In der Sitzung für Gemeindevertretung gibt es Neuigkeiten zum aktuellen Planungsstand.

25.01.2020

Die ersten Rodungsarbeiten werden durchgeführt. Mit schwerem Gerät wird die Hecke entfernt.

06.01.2020

Bürgermeisterin Claudia Schnabel berichtet in ihrem Neujahrsgruß darüber, dass der Bauantrag für den Stützpunkt Ost gestellt wurde.

07.11.2019

Die Gemeindevertretung befasst sich erneut mit dem Bauleitverfahren.

14.10.2019

Die Umverlegung der Wasserleitung hat begonnen.

26.09.2019

Den Neubau begrüßt der Ortsbeirat Bellnhausen grundsätzlich. Im Fronhäuser Wochenblatt nimmt dieser Stellung aber kann dem Bauvorhaben aufgrund der Zufahrtsregelungen nicht zustimmen.


26.03.2019

Die Reisegruppe diskutiert die erste Zeichnung des beauftragen Planungsbüros und nimmt mit Freude zur Kenntnis, dass die Ausarbeitungen des Planungsbüros sich an der ersten Ideenskizze orientieren.

31.01.2019

Die Gemeindevertretung beschließt den Entwurfs- und Offenlegungsbeschluss – 1. Änderung für den Standort „Ost“

23.08.2018

Auf Antrag der „Initiative für Fronhausen“ setzt die Gemeindevertretung eine Arbeitsgruppe zum „Neubau Ost“ ein.

21.06.2018

Die Gemeindevertretung beschließt die Durchführungsvereinbarung zur Umverlegung der Wasserleitung, welche durch das Baugebiet führt.

08.06.2018

Durch den Finanzminister des Landes Hessen, Herrn Dr. Thomas Schäfer, wird am Geräthaus Bellnhausen der Zuwendungsbescheid des Landes Hessen in Höhe von 178.000,00 Euro für den Neubau des Gerätehauses übergeben.

17.05.2018

Der stellv. Bellnhäuser Wehrführer Jens Hemer stellt die Ergebnisse und die erste Entwurfszeichnung in der Sitzung des Wehrführerausschusses vor. Bürgermeisterin Claudia Schnabel berichtet über die Vereinbarung mit dem Wasserverband zur Kostenübernahme der Umlegung einer Fernwasserleitung, die durch das Baugrundstück in Bellnhausen führt.

07.05.2018

Die Reisegruppe trifft sich um gemeinsam alle Eindrücke der Besichtigungen zu sammeln und zu bewerten.

23.04.2018

Der Kamerad Manuel Löwe entwirft einen ersten Grundriss, der als Diskussiongrundlage für die weiteren Planungen dienen soll.

14.04.2018

Die letzte anstehende Besichtigung führt die Reisegruppe nach Südhessen zur Feuerwehr Rodheim.

07.04.2018

Auch im Norden von Hessen sind wir unterwegs. Zu Gast bei der Feuerwehr Gilserberg-Lischeid.

05.02.2018

Heute steht ein Besuch bei der Feuerwehr Staufenberg in direkter Nachbarschaft an. Auch hier ist ein neues Gerätehaus entstanden, an dem Feuerwehren sich zusammengeschlossen haben.

01.02.2018

Die Gemeindevertretung beschließt den Erwerb des Baugrundstückes in Bellnhausen.

08.01.2018

Die Reisegruppe besucht die Feuerwehr Lahntal-Goßfelden.

14.12.2017

Die Gemeindevertretung fasst erste Beschlüsse, um im Baubauungsplan „Im Feldchen“ für den Neubau des Gerätehauses „Stützpunkt Ost“ Baurecht zu schaffen.

03.11.2017

In Lohra und Salzböden, wo vor nicht allzulanger Zeit ebenfalls Neubauten errichtet wurden, macht die Reisegruppe ihre ersten Besuche und informiert sich vor Ort.

26.06.2017

Bei der Fortschreibung des Bedarfs- und Entwicklungsplanes durch die Gemeindevertretung wurde der Neubau des Standortes „Ost“ als dringendste Baumaßnahme priorisiert.

04.10.2017

Aus den Reihen der Feuerwehr bildet sich eine ortsteilübergreifende „Reisegruppe“, die Gerätehäuser anderer Wehren besucht, um daraus ein Konzept für den Neubau zu entwickeln und Ideen für den gemeinsamen, modernen Standort zu sammeln.

15.06.2004

Im Feuerwehrbedarfsplan, den die Gemeindevertretung beschlossen hat, wird die Zusammenlegung der Ortsteilfeuerwehren aus Hassenhausen, Sichertshausen und Bellnhausen an einem zentralen Standort an der Landesstraße 3048 beschlossen.

Wir verwenden Cookies um Inhalte zu personalisieren und unsere Besucherstatistik zu führen. Bitte entscheiden Sie sich, ob Sie unsere Cookies akzeptieren möchten.